28. März 2018 - Marketing, Design

INTERVIEW MIT EINER MOVETA-HEADLINE

Bei der Kampagne für MOVETA, den Abrechnungs-Service für Tierärzte, hat in puncto design rekordverdächtig kurze Überschriften entwickelt. Grund genug für ein ganz persönliches Interview mit der MOVETA-Headline „Freiräume(n)“.

Frage: Gleich mal eine indiskrete Frage: Sind Sie nicht ein bisschen kurz für eine Headline?

MOVETA-Headline: Nö.

Frage: … ?

MOVETA-Headline: Ist irgendwas?

Frage: Äh, vielleicht können Sie noch etwas zu den Hintergründen erzählen. Fehlt Ihnen nicht etwas?

MOVETA-Headline: Nö. Als Headline bleibt einem ja nicht viel Zeit und Tierärzte sind schwer beschäftigt. Ich hole mir schnell die Aufmerksamkeit und sage alles, was gesagt werden muss.

Frage: Kann man vielleicht davon ausgehen, dass einerseits …

MOVETA-Headline: Kommen Sie doch auf den Punkt.

Frage: Was ist Ihre Botschaft?

MOVETA-Headline: Zusammen mit dem Bildmotiv mache ich klar: Ohne unnötigen Papierkram bleibt dem Arzt mehr Zeit für die Tiere.

Frage: Wird das verstanden?

MOVETA-Headline: Komische Frage. Natürlich! Und dann bekräftigt noch mal unser Leitsatz: „Damit Sie Ihre Berufung nicht aus den Augen verlieren.“

Frage: Beeindruckend … so eine kurze Headline und so eine große Wirkung …

MOVETA-Headline: Ich bin ja nicht allein. Außer mir gibt’s noch ein paar andere. Aber die müssen Sie selber fragen, ich muss jetzt weg, ich hab’ noch einen Online-Termin. Tschüss.

Frage: Vielleicht noch eine letzte … Nicht? Na gut, dann tschüss.

Mann, war die kurz angebunden...

 

Hier geht´s zum ganzen Projekt

 

 

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.